Integration der Flüchtlinge, dafür braucht man die Besten

Das gehört sicherlich mit zu den schwierigsten Aufgaben die karikative Institutionen derzeit zu bewältigen haben, denn hier werden Menschen zunächst einmal nur Untergebracht damit diese ein Dach über dem Kopf haben und anständig versorgt werden können, aber auch endlich Gelegenheit haben zur Ruhe zu kommen, denn oft haben diese Menschen eine lange schwere Flucht aus ihrem Heimatland Syrien hinter sich.

Geflohen vor Gewalt und Krieg aus einem fast komplett zerstörten Land, ihrer Heimat. Geflohen auch, weil man besorgt um die Sicherheit und Zukunft der eigenen Kinder war. Nun also ist man in Deutschland “im gelobten Land”. Mit der ersten Hilfe für diese Menschen müssen auch bereits dann die ersten Schritte zur Integration der Menschen in unsere Gesellschaft eingeleitet werden, so Mike Hacke vom DRK Sachsen.

Das Wichtigste ist, das die Menschen die Sprache ihres neuen Landes lernen, nur dann wird man in Deutschland zurechtkommen, denn wer sich nicht ordentlich verständlich machen kann, der kann sich auch nicht in unsere Gesellschaft integrieren. Mike Hacke organisiert “Deutschkurse” für die Flüchtlinge in den sächsischen Flüchtlingsunterkünften die dem DRK Sachsen anvertraut wurden, und er organisiert viele Dinge darüber hinaus. Hilfe bei Behördengängen, Anmeldung der Kinder in Schulen und Kindergärten usw.. Man merkt Mike Hacke macht es Spass zu helfen

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9